Aktuelles-Details

Julius Cäsar, der Limes und die Götter

03.11.2018 19:42
Schüler bei der Projektarbeit

Schüler der Mittelschule „entschlüsseln“ gemeinsam die Geschichte des römischen Weltreichs

Das römische Weltreich stand bei den zwei 6. Klassen an der Mittelschule neun Unterrichtseinheiten im Focus des Faches GPG. In einer Projektarbeit tauchten sie in die eindrucksvolle Vergangenheit des römischen Volkes.

Die Idee, den Geschichtsunterricht einmal auf ganz andere Art und Weise für die Schulkinder lebendig und interessant werden zu lassen, stammt vom Kooperationsteam der 6. Jahrgangsstufe, den Lehrerinnen Heike Weigl und Tanja Lerndorfer.

An insgesamt 10 Stationen, auf zwei Klassenräume verteilt, suchten die Schüler nach Antworten über die Vergangenheit und hielten ihre Ergebnisse in einem Lapbook fest.

Für die beiden Lehrerinnen selbst stand natürlich im Vordergrund, dass sich die Schüler in einer handlungsorientierten Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Stationen  kooperativ begegnen, sich mit komplexen Themen auseinandersetzen, nach gemeinsamen Lösungen suchen und vor allen Dingen Freude an dieser Unterrichtsart haben.

„Ein solcher Unterricht fördert gleichzeitig auch die Selbstständigkeit und Handlungssicherheit wie auch die Bastelfreude.

Lernen mit allen Sinnen – das bringt nicht nur Abwechslung in den Schulalltag, sondern spricht und fördert die Schulkinder in ihrer gesamten Persönlichkeit“, so die Intention der beiden Klassenleiterinnen.

Ausnahmslos alle Schüler nahmen die spannende Herausforderung an zwei Vormittagen an und zeigten am Ende durch die gelungene Gestaltung ihrer Lapbooks, dass Unterricht nicht nur reine Wissensvermittlung und stures Pauken sein muss, sondern Spaß und Freude bereiten kann.

Zurück